Juni 2013


Beim Wort Angeln hat man sofort Köder, Montagen und Angeltechniken im Sinn. Welches sind die besten Montagen, mit welchen Ködern hat man den besten Fangerfolg und welche Angeltechniken bringen die meisten Fische. Als erfolgreicher Angler ist man darauf getrimmt die Angeltechnik immer weiter zu verbessern um mehr Fische fangen zu können. Allerdings kann man das Angeln auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Einfach mal anders Angeln, angeln bei dem nicht die Fische und der Fangerfolg im Vordergrund stehen sondern die totale Entspannung, der Spaß und (mehr …)

Gardasee-Forelle, Carpione del Garda (Salmo carpione)
Die Carpione, wie die Italiener ihre Gardasee-Forelle nennen, soll vorzüglich schmecken. Allerdings ist bereits völlig überfischt. Außerdem setzen ihr die aus Nordamerika eingeführten Regenbogenforellen als Nahrungskonkurrenten zu. Die Gardasee-Forelle steht seit einiger Zeit auf der Roten Liste der von Aussterben bedrohten Fischarten. Ausgewachsene Gardaseeforellen werden bis zu (mehr …)

Der Gardasee ist mit einer Fläche von 370km2 der Größe und mit 346m Tiefe zugleich der tiefste See Italiens. Er ist mehr als 50km lang. Der nördliche Abschnitt ist von den steilen Hängen der Alpenausläufer umgeben. Das Ufer fällt dort entsprechend steil ab und der See ist schmaler als im Süden. Der südliche Teil ist dagegen von Hügeln umgeben, die Ufer sind flach und breit. (mehr …)